Hinweise zur Einsendung von Manuskripten:

Arbeiten können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden, sie sind mit einer englischsprachigen Zusammenfassung (abstract) zu versehen.

Alle Autoren werden um sehr frühzeitige Rücksprache mit dem Herausgeber gebeten. Die Arbeiten können normalerweise direkt als Dateien übernommen werden. Insbesondere bei Tabellen oder Grafiken ist der Satzspiegel zu beachten, da sonst die Verarbeitung der Daten sehr erschwert ist. Manuskripte sollen bitte möglichst wenig formatiert sein (Absätze und Zeichenformate kursiv und Kapitälchen, Überschriften soweit nötig fett, Unterstreichungen vermeiden).

Schriftbild: Personennamen sind in Kapitälchen zu schreiben, wissenschaftliche Gattungs- und Artnamen in Kursivschrift. Zwischen Autor und Jahreszahl der Beschreibung kein Komma setzen: Aegopis verticillus (Férussac 1822). [Hier im Internet sind Kapitälchen meist nicht korrekt dargestellt!]

Abbildungen können als Strichzeichnungen oder als Fotos eingereicht werden. Für die Erstellung von Fotodateien bitte ebenfalls frühzeitig Kontakt mit dem Herausgeber aufnehmen. Als Papiervorlagen eingereichte Abbildungen sind auf der Rückseite mit der Angabe "oben" und einem kennzeichnenden Stichwort zu versehen. Abbildungsbeschriftungen bitte separat beifügen. Verwandte oder vergleichbare Arten sollen innerhalb einer Arbeit möglichst im selben Maßstab abgebildet werden.

Literaturverzeichnis: Die Titel sind vollständig und im Originalwortlaut aufzuführen. Bei Titeln in ungewöhnlichen Sprachen sollte eine Übersetzung beigegeben werden. Zeitschriftentitel sind nicht abzukürzen, sondern in voller Länge zu zitieren, der Erscheinungsort der Zeitschrift ist anzugeben. [Hier im Internet sind Kapitälchen meist nicht korrekt dargestellt!]

Abbott, R. T. (1974): American Seashells. The Marine Mollusca of the Atlantic and Pacific Coasts of north America. -- 2nd edition, 663 pp. New York (Van Nostrand Reinhold).

Aellen, V. & Finet, Y. (1990): Présence d´Argna biplicata (Michaud 1831) (Gastropoda Pulmonata: Pupillacea) dans le sud de la France. -- Revue Suisse de Zoologie, 97 (3): 699-704. Genève.

Falkner, G. (1990): Binnenmollusken. -- In: Fechter, R. & Falkner, G.: Weichtiere. Europäische Meeres- und Binnenmollusken. -- Steinbachs Naturführer, 10: 112-280, München (Mosaik).

Kuscer, L. (1933): Prispevek k poznavanju podzemskih gastropodov Dalmacije in Hercegovine. [Contribution to the knowledge of subterranean gastropods in Dalmatia and Hercegovina]. -- Prirodoslovna Istrazivanja Kraljevine Jugoslavije 18: 59-67, tab. [= pl.] 1. Zagreb. (Slovenian).

Simroth, H. (1909): Über die Nacktschnecken Montenegros. - in: Wohlberedt, O.: Zur Fauna Montenegros und Nordalbaniens (Mollusken, Käfer, Isopoden, Chilopoden, Diplopoden). -- Wissenschaftliche Mitteilungen aus Bosnien und der Herzegowina, 11: 594-605. Wien.

Belegmaterial: Holotypen und die überwiegende Zahl der Paratypen von Neubeschreibungen oder Wiederbeschreibungen sind in einer öffentlichen Sammlung (Museum) zu hinterlegen. Für die weiteren Belegexemplare (z. B. Abbildungsexemplare) wird dies dringend empfohlen.

Sonderdrucke: Autoren können vor Erscheinen des Heftes Sonderdrucke ihrer Arbeiten zum Herstellungspreis vorbestellen.

Redaktionsanschrift und Bezugsquelle

Haus der Natur - Cismar (Malakologisches Museum),
Bäderstraße 26, D-23743 Grömitz-Cismar, Germany,

Phone & Fax: 04366 / 1288 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haus der Natur – Termine

Samstag 18. November, 10:00–19:00
Naturmuseum geöffnet
Sonntag 19. November, 10:00–19:00
Naturmuseum geöffnet
Montag 20. November, 10:00–19:00
Naturmuseum geöffnet
Dienstag 21. November, 10:00–19:00
Naturmuseum geöffnet
Mittwoch 22. November, 10:00–19:00
Naturmuseum geöffnet
Bildungspartner für Nachhaltigkeit
Meeresbürger - Meer erleben. Meer schützen.
Find us on Facebook

Weitere eigene Projekte:

kindertierlexikon

Das Kinder-Tierlexikon ist ein interaktives Projekt von und für Kinder, jeder kann Texte lesen oder sich auch selbst als Text- oder Bildautor beteiligen. 

Mollusca

Mollusca.de und mollbase.de sind Seiten, auf denen viele wissenschaftliche Informationen über Mollusken und Malakozoologie zu finden sind.

Cismar

Cismar.de stellt das Klosterdorf Cismar und seine Besonderheiten und attraktiven Angebote vor. Hier finden sie auch Terminhinweise und Informationen.